Nordmänner und Blaufichten im Portrait

Slider

Der Weihnachtsbaum steht im Mittelpunkt des Geschehens. Hier werden die ersehnten Geschenke ausgepackt, Gedichte aufgesagt und Lieder gesungen. Kein Wunder, dass hohe Ansprüche an ihn gestellt werden: Er sollte ebenmäßig gewachsen sein, ein gesundes dichtes Nadelkleid besitzen, sich komfortabel schmücken lassen und am besten frisch vom Feld aus der Region stammen. Diesen Weihnachtswunsch erfüllen wir Ihnen gern! Sie müssen sich nur noch für eine Baumart entscheiden – oder Sie nehmen gleich beide:

Die Nordmanntanne (Abies nordmanniana) ist der beliebteste Weihnachtsbaum der Deutschen. Sie stammt nicht etwa aus dem hohen Norden, sondern aus dem Kaukasus-Gebirge in Georgien. Dort wurde sie 1836 von dem Botaniker Andreas von Nordmann entdeckt. Charakteristisch ist ihre kegelförmige Krone mit etagenweise angeordneten, fast waagerecht wachsenden Ästen und dicht benadelten Zweigen. Die Nadeln sind dunkelgrün, seidig glänzend und weich – so holen Sie sich beim Schmücken keine wunden Finger. Zudem sind die Bäume sehr nadelfest. Die Samen werden im Kaukasus traditionell geerntet: Schwindelfreie Pflücker klettern in die Tannen, um an die wertvollen Zapfen zu gelangen.

In elegantem Stahlblau bis Blaugrün erstrahlt das Nadelkleid der Blaufichte (Picea pungens ‘Glauca‘). Sie wächst straff aufrecht und kegelförmig. Durch die ungleichmäßig angeordneten Astquirle sieht jeder Baum anders aus. Ihre Nadeln sind kräftiger und pieksiger als die der Nordmanntanne, aber echte Blaufichtenfans nehmen das gern in Kauf. Pluspunkt: Sie duftet intensiv nach Wald. Die Fichtenart stammt aus Nordamerika und wird seit Mitte des 19. Jahrhunderts auch in Europa angebaut.

Slider

Ausgezeichnet

ausgezeichnetUnsere Bäume tragen das Qualitätssiegel „Der Norddeutsche“ der Arbeitsgemeinschaft Schleswig-Holsteinischer Weihnachtsbaumproduzenten. Es kennzeichnet Weihnachtsbäume der Klasse A, die frisch geerntet und ausschließlich regional vermarktet werden. Mehr dazu unter
www.der-norddeutsche.de
Bis bald, im Wald von Zarnekau  
 
fuchs footer

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen